zwischen/miete #15: Dana von Suffrin

special!,

special!
Beginn Fr, 25.10.2019 20:00 Uhr
Endet Fr, 25.10.2019 22:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie hoch sind die Vorverkaufsgebühren?

Nichts. Wir mögen Vorverkaufsgebühren nicht und lassen sie deswegen weg.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Wunderfest.de

Wunderfest.de ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Wunderfest.de interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

VVK geschlossen

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

"Kann man lustig über den Holocaust erzählen? Dana von Suffrin wagt das in ihrem Debütroman über die letzten Monate ihres Vaters - und hat einen glänzenden Text geschrieben." (SZ)


Otto (Kiepenheuer & Witsch) war immer schon eine Zumutung. Doch als der Patriarch zum Pflegefall wird, haben es seine Töchter endgültig nicht mehr leicht mit ihm. Aufbrausend, manipulativ, distanzlos terrorisierter die Schwestern, erzählt Geschichten, von denen mindestens die Hälfte erfunden sein muss, und schildert doch packend ein jüdisches Leben, das alle Abgründe des 20. Jahrhunderts durchmisst. Dana von Suffrin macht daraus einen Parforcetritt durch die Dekaden, aus der Abrechnung eine Hommage, aus den Schimpftiraden des alten Starrkops einen klugen und liebevollen Roman (mit dessen schwarzhumorigem Manuskript sie schon bei der Romanwerkstatt "Kölner Schmiede" begeisterte).



zwischen/miete ist ein Format für Lesungen in WGs und anderen spannenden Räumen. Diesmal gibt's eine special edition in Ehrenfeld!
>>Adresse steht auf dem Ticket.<<


Foto: (c) Kiepenheuer & Witsch


Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW

Impressum Datenschutzerklärung AGB