Unfuck Düsseldorf

NRW-Forum, Düsseldorf

NRW-Forum
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf
Beginn Fr, 29.11.2019 19:00 Uhr
Endet Fr, 29.11.2019 22:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

Fantastische Menschen kommen mit Dir zusammen, um die Herausforderungen unserer Welt sichtbar zu machen, passende Lösungen aufzuzeigen und sie in unserer Stadt umzusetzen!


Was sind diesmal die Themen?



  • Unfuck Tourismus ...mit Noreen Maria Akhtar

  • Unfuck Geschlechter ...mit Nicole Wildgrube

  • Unfuck Lebensmittelverschwendung ...mit Viola Bärwald

  • Unfuck Sexarbeit ...mit Pia Poppenreiter

  • Unfuck Klima ...mit Luca Samlidis


Warum Unfuck Düsseldorf? 


Es läuft gerade eine Menge schief da draußen. Und die Situation verschärft sich. Der Klimawandel ist dramatisch, die Ungleichheit explodiert und die Politik und viele Unternehmen sind – ratlos. 


Deshalb kommen wir bei der Veranstaltungsreihe “Unfuck Düsseldorf” im NRW-Forum regelmäßig mit kreativen Menschen zusammen, die den Status quo ebenso leid sind und Dinge verändern wollen. Es geht unter anderem um: Wie kann man für mehr Gleichberechtigung sorgen? Wie kann man Wirtschaftssysteme neu denken, wie Unternehmensstrukturen? Was passiert nach den Klimaprotesten? Und was kann man davon lernen oder direkt positiv verändern? 


An diesem Abend sollen einige dieser Fragen Antworten finden und diskutiert werden – über neue Wege wie die des Arbeitens, über das Patriarchat, Mode, Politik, Kunst, Eigentum, Landwirtschaft, Mobilität und das Lebensmittelsystem. Denn das Gute ist: Die Lösungen sind alle schon da!


Nach den 10-minütigen Impulsbeiträgen (auf Deutsch) steigen wir direkt in moderierte Workshops ein, bei denen wir gemeinsam anpacken und das Gelernte mit Hilfe von Design Thinking in Düsseldorf umsetzen. Jeder ist willkommen und je vielfältiger, desto besser.


Wie kann ich mitmachen?


Solange es Karten gibt, kannst Du dich anmelden - wenn Du anonym bleiben möchtest, dann nutze gerne Fantasiedaten und schreibe Dir den Termin in Deinen Kalender! Der Eintritt ist frei, Getränke gibt´s auf Spendenbasis. Die Teilnahme unterliegt dem Verhaltenskodex Berlin Code of Conduct.


Wenn Du Interesse hast, über "Standardlösungen" hinausdenkst, neue Ideen und Ansätze verfolgst oder kennenlernen willst, dann solltest Du kommen! Wenn Du Fragen hast oder Lust hast, beim nächsten mal einen Impuls vorzutragen sowie diesen diskutieren willst, dann kontaktiere uns über unfug@daniel-bartel.de


Woher kommt die Idee?


Unfuck Düsseldorf ist inspiriert vom Projekt „Unfuck the World“, das im Juli 2019 zum ersten Mal in Berlin stattgefunden hat. Etwas zu „unfucken“ bedeutet laut Initiator Waldemar Zeiler, ein Problem zu lösen. Das Projekt basiert auf dem Gedanken, dass jede Veränderung mit einer kleinen Idee oder einer Diskussion beginnt!


Wer steckt dahinter?


Viele tolle ehrenamtliche Helfer*innen sowie die Organisatoren Alain Bieber und Daniel Bartel. Die Veranstaltung wird in ihrer Freizeit organisiert und ist Dank eventueller Spenden kostendeckend.


Geteiltes Leid ist halbes Leid!


Bitte teile diese Veranstaltung in deinem Netzwerk! Wir haben kein Marketing-Budget und wir organisieren nach dem Prinzip "no-branding" & "no-sponsoring". Virtueller Kuss!

Impressum Datenschutzerklärung AGB