ÜBER-LEBEN / szenisch-dramatische Performance

Acker Stadt Palast, Berlin

Acker Stadt Palast
Ackerstraße 169
10115 Berlin
Beginn Sa, 11.09.2021 19:30 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.


ÜBER-LEBEN setzt sich künstlerisch mit den authentischen Erfahrungen der Künstler und Autoren Ralf Scharrer und Crow als Stalker-Verfolgte auseinander. Schreibend haben beide das Erlebte verarbeitet und lesen aus ihren Werken „Dem Wahnsinn entkommen“ (Ralf Scharrer) und „Alle Schmetterlinge werden sterben“ (CROW). Die szenische Lesung wird durch eine musikalische Live-Performance gerahmt.


 


Stalker treiben ihre Opfer bis in den Wahnsinn und an die Grenzen ihrer Existenz.


Den Zuschauer*innen werden nicht nur reale Erfahrungen und Erlebnisse vermittelt, sondern auch konkrete Tipps gegeben, wie man sich vor Verfolgung und Missbrauch schützen kann


 


Der Schauspieler Markus Gertken rezitiert und führt zusammen mit der Kuratorin Susanne Matz durch das anschließende Podiumsgespräch, zu dem das Publikum eingeladen ist, sich zu beteiligen und eigene Erfahrungen auszutauschen.




Web

www.ackerstadtpalast.de

Impressum Datenschutzerklärung AGB