Tour #2: Schäl Sick: Hier lebt Kultur!

Diverse; Startpunkt: Deutz-Mülheimer-Straße 115 51063 Köln, Köln

Diverse; Startpunkt: Deutz-Mülheimer-Straße 115 51063 Köln
Deutz-Mülheimer-Straße 115
51063 Köln
Beginn Do, 02.12.2021 17:45 Uhr
Endet Do, 02.12.2021 22:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

Museumsnacht on Tour
Donnerstag, 02.12.2021
17.45-22.00 Uhr


Tour #2: Schäl Sick: Hier lebt Kultur!


Beschreibung:


Bei dieser Tour erkunden wir drei der lebendigsten Kunst- und Kulturorte der Schäl Sick, der rechten Rheinseite Kölns. Hier gibts es richtig viel Spannendes zu Entdecken, denn hier lebt und entsteht viel Kunst & Kultur. Wir sind in Deutz und Mülheim unterwegs, werfen einen Blick in Künstlerateliers, sprechen mit Künstler:innen und Stadtteilsgestaler:innen und beenden die Tour mit einem Kurzfilm bei einer herrlichen Erfrischung. 


Wir starten an einem der größten selbst verwalteten Künstlerhäuser Deutschlands: dem Kunstwerk Köln.Im industriellen Stil gebaut, unter Denkmalschutz und direkt an die neuen Messehallen angrenzend, arbeiten hier über 150 Bildende Künstler:innen, Kunsthandwerker:innen und Musiker:innen in rund 80 Ateliers, Werkstätten und Musikstudios. Eine einmalige Location, die uns Lisa Klosterkötter heute genauer bei einem Rundgang vorstellt. In der Ausstellungshalle zeigt hier die Künstlerin Ruth Weigand verwirklichte Plastiken aus Keramik in ihrer Ausstellung  “OTHER THOUGHTS”. Aus jeweils 6,40 m langen, ungeteilten Strängen Mangantons (Steinzeugton) geformt, bildet sie grafisch angelegte, in den Raum greifende Strukturen, die ihre eigene Beweglichkeit erkunden. Ihre Arbeitsweise ist eine Form der Aneignung und zugleich eine Reaktion auf die belastende Unsicherheit der Corona-Zeit, der Ruth Weigand bewusst mit Produktivität begegnet.


Anschließend spazieren wir die Straße entlang zum nächsten Stadt-Kunstprojekt, dem DEUTZER ZENTRALWERK DER SCHÖNEN KÜNSTE. Mitten im Otto-&-Langen-Quartier soll hier zukünftig Stadt- und Kulturleben gemeinsam zukunftsweisend neu gedacht und gestaltet werden. COURAGE: DIE KUNST DER REVOLUTION zeigt in einer Echtzeitperformance, wie ein Kunstraum zum „Weltveränderer“ wird und die Kunst als Motor den Prozess in ein urbanes Musterquartier des 21. Jahrhunderts steuert. Hier steht die Kunst nicht auf der Speisekarte, sondern sitzt mit am Verhandlungstisch. Marc Leßle und Anja Kolacek (raum 13) haben maßgeblich für den Erhalt diesen Ortes gekämpft und berichten vom aktuellen Geschehen des Projekts.


In der Kolonne geht es weiter zum nächsten lebendigen Kulturort der rechten Rheinseite. Als letzte Station erkunden wir den Kulturbunker Köln Mülheim. Hier wird Kultur in allen Facetten gelebt. Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Urban Gardening, Werkstattgespräche und mehr gehören hier zum fast täglichen Programm. Nach einer Guided-Tour durch die Räumlichkeiten, lassen dwir den Abend im gemütlichen Club Toré ausklingen. Hier schauen wir uns die Videodokumentation des Mülheimer Heimatministerium - Heimat Losan. Was bedeutet Heimat? Wo ist Heimat? Und wer hat das Recht diese zu definieren? Wie wollen wir in Zukunft miteinander leben? Die filmischen Interviews präsentieren Zukunftsvisionen für ein solidarisches, kreatives Zusammenleben und setzen den Impulse die genannten Ideen gemeinschaftlich für weitere Projektideen zu entwickeln: Wie wird aus dem Stadtteil Heimat? Für die, die da sind, für die, die noch kommen.


Ablauf:



  • 17.45 h Treffpunkt: vor dem Eingang am Kunstwerk: Deutz-Mülheimer-Straße 115, 51063 Köln

  • 18.00 h Kunstwerk Köln: Führung durch die Ausstellung Ruth Weigand “OTHER THOUGHTS” und Guided Tour durch 3 Künstlerateliers

  • 19.30 h Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste/raum 13, Gespräch und Rundgang mit Marc Leßle und Anja Kolacek

  • 20.45 h Kulturbunker Mülheim: Rundgang + Kurzfilm Heimat Los!, Ausklang im Cafè Toré

  • 22.00 h Veranstaltungsende


Corona-Schutzmaßnahmen:
UPDATE (24.11.21): Aufgrund der neuen Coronaschutzverordnung NRW findet die Tour mit 2G (geimpft/genesen) statt!
Selbstverständlich läuft unsere Tour unter Einhaltung der derzeitigen Corona-Schutzmaßnahmen ab, d.h. zur Zeit mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder innerhalb der letzten 48 Stunden negativ getestet) -  vermutlich demnächst 2G! - Maske, Einhaltung der vorgegebenen Sicherheitsabstände und Berücksichtigung der Personenbeschränkungen in den einzelnen Häusern. Bitte tragt im Innenbereich eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske). Wir bitten euch, während der Tour den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Bitte nehmt nur teil, wenn ihr euch gesund fühlt. Im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen sind wir dazu verpflichtet, eure Kontaktaten gemäß der Coronaschutzverordnung für vier Wochen zu speichern; zu diesem Zwecke müsst ihr auch euer Ticket beim Download personalisieren. Sollten sich die Coronaschutzmaßnahmen bis zum Veranstaltungstag ändern, informieren wir euch rechtzeitig per E-Mail an die beim Ticketkauf hinterlegte Adresse.


Sonstige Hinweise:


Unser Tourguide aus dem Stadtrevue-Team begleitet euch durch den Abend. In den ausgewählten Kunststationen gibt es speziell auf uns zugeschnittene Führungen. Eventuell wird die Gruppe dabei nochmal in Untergruppen aufgeteilt, damit die Personenbeschränkungen in den unterschiedlichen Räumen eingehalten werden.


Bei dieser Tour gehen wir ca. 700 m zu Fuß. Die längere Strecke wird mit einem Taxi-Transfer überwunden. Bitte Masken anziehen! Achtung: Die Tour endet in Köln Mülheim am Kulturbunker. Von hier aus müsst ihr selbst nach Hause finden - die Haltestellen Berliner Str. und Keupstr. sind fußläufig erreichbar. Gern beraten wir euch, wie ihr am besten nach Hause kommt ;)


Stornierung: Ihr könnt das Ticket bis zu 7 Tage vor der Veranstaltung bei uns per Mail stornieren. Aufgrund der hohen Nachfrage, der coronabedingt limitierten Ticketanzahl und den kurzen Intervallen zwischen den Touren, ist es uns leider nicht möglich, die Tickets kurzfristig zu stornieren.


Über die Museumsnacht on Tour:
Kunsthopping pur: Jeden Monat bieten wir immer am ersten Donnerstag spannende Touren durch die Museums- und Kulturlandschaft Kölns. Unsere Guides führen dich coronakonform durch spannende Kunstwelten, zeigen dir außergewöhnliche Orte und bieten dir exklusive Einblicke in Künstlerateliers und urban spaces. 

Danke! Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch!

Impressum Datenschutzerklärung AGB