tanz.tausch festival / tanz.nachschlag: Overhead Project | Circular Vertigo & MIRA I MIRA_10 Ikone

TPZAK, Köln

TPZAK
50735 Köln
Beginn Fr, 12.02.2021 20:00 Uhr
Endet Fr, 12.02.2021 22:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

Das 9. tanz.tausch festival ist wie jedes Jahr etwas anders und dieses Jahr ganz besonders – deswegen gibt es dieses Mal auch noch einen Nachschlag!
Wir freuen uns, dass wir das, wegen eines positiven Corona-Tests ausgefallene, Showing von Overhead Project nachholen können und präsentieren in Sinne des Austauschs auch noch einmal den Film MIRA_10 Ikone.


OVERHEAD PROJECT I CIRCULAR VERTIGO  
Ein Duett der Tänzerin Mijin Kim mit einem von der Decke hängenden 100kg schweren Pauschenpferd.
„Circular Vertigo“ beschäftigt sich mit der geometrischen Form des Kreises als Urform der Attraktion und besetzt diesen klassisch mit dem Aufeinandertreffen eines (Pauschen-)Pferdes und einer Tänzerin im Managen-Rund.


Eine reibungsvolle Begegnung, in sich zwischen der Tänzerin Mijin Kim und dem massiven Pauschenpferd eine feingliedrige Virtuosität entwickelt. Ein wilder Reigen, eine zarte Annäherung, gefährliches Taumeln und triumphale Höhenflüge. Hervorgegangen aus der Reitkunst des 18. Jahrhunderts konnten besonders Frauen im Zirkus, u.a. als gefeierte Künstlerinnenstars auf Pferden, einen Platz fernab von klassischen Familienrollen finden.


Künstlerische Leitung, Choreographie und Konzept  Tim Behren
Performance und Kreation Mijin Kim
Recherche und Kreation Breno Caetano
Soundkomposition, Musikalische Dramaturgie  Simon Bauer
Licht- und Bühnengestaltung, visuelle Dramaturgie Charlotte Ducousso
Produktionsleitung Lena Peters
PR, Management mechtild tellmann kulturmanagement


Eine Produktion von Overhead Project, begonnen im Rahmen des Reload-Stipendium der Kulturstiftung des Bundes. Die Kulturstiftung des Bundes wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. NATIONALES PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUTSTART KULTUR, Hilfsprogramm Tanz. Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln.
In Koproduktion mit Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim und unterstützt durch TPZAK – Zirkus und Artistikzentrum, Köln


MIRA: MIRA 10_ IKONE


MIRA10_Ikone ist ein eigens für das diesjährige tanz.tausch festival entwickeltes neues, digitales Format. Ein Solo der Performerin Odile Foehl – oder doch schon ein Duett mit der Kamera? Auf jeden Fall ein Experiment mit der Kamera – ein choreografierter Live-Mitschnitt für Zuschauer*innen.


Die Choreographin Julia Riera visualisiert in diesem ersten Teil der Produktion MIRA 10_Ikonen den weiblichen Blick in der Kunst ebenso wie den Blick von Frauen auf Frauen. Inspiriert von den beeindruckenden Arbeiten weiblicher Fotografinnen wie Danna Singer, Sally Mann und Elle Pérez visualisiert MIRA diesen weiblichen Blick im digitalen Live Stream.


Choreografie: Julia Riera
Tanz: Odile Foehl
Film, Kamera: Julia Franken
Konzept/Kamera: Julia Franken


Eine Produktion von MIRA in Koproduktion mit dem tanz.tausch festival. Gefördert vom NRW KULTURsekretariat, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, RheinEnergieStiftung Kultur


Alle Infos und updates zum tanz.tausch Festival unter www.tanztausch.de

Impressum Datenschutzerklärung AGB