SPRACHARCHIPEL V :Dichtung und kulturelle Selbstwahrnehmung im Baltikum

online, poesiefestival.org

online
poesiefestival.org
Beginn Do, 17.06.2021 18:00 Uhr
Endet Do, 17.06.2021 20:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

Lesung & Gespräch mit den DichterInnen Vaiva Grainyté (LTU) | Maarja Kangro (EST) | Aleksandr Skidan (RUS) | Sergej Timofejev (LVA) | Moderation: Marie Luise Knott, Autorin und Kritikerin (DEU)


Wo fängt der Kulturraum Europa an, und wo endet er, wenn man von Berlin aus ostwärts schaut: In Narva, Jekaterinburg oder Wladiwostok? Wie ist die kulturelle Selbstwahrnehmung im Nordosten des Baltikums? Gibt es eine spezifische „baltische Identität“? Und gibt es eine „baltische Dichtung“? Welche Literatur und in welchen Sprachen wird in Städten wie Kaunas (Litauen), Riga (Lettland), Tallinn (Estland) und St. Petersburg (Russland) geschrieben, welchen Einflüssen waren und sind diese Literaturen ausgesetzt? Die DichterInnen Vaiva Grainyté, Maarja Kangro, Aleksandr Skidan und Sergej Timofejev diskutieren diese Fragen und lesen aus ihren Texten.


Spracharchipel V: Dichtung und kulturelle Selbstwahrnehmung im Baltikum wird freundlich unterstützt durch die Botschaft von Estland, dem Lithuanian Culture Institute, Latvian Literature und dem Estonian Literature Centre.


---


With the poets Vaiva Grainyté (LTU) | Maarja Kangro (EST)| Aleksandr Skidan (RUS) | Sergej Timofejev (LVA)| Hosted by: Marie Luise Knott, writer and critic (DEU)


Where does Europe’s cultural space start and where does it end, if you are looking eastwards from Berlin? In Narva? Yekaterinburg? Vladivostok? What is the cultural self-perception in the north-eastern Baltic? Is there a specifically Baltic identity? And is there such a thing as Baltic poetry? What literature is being written and in what languages in cities such as Kaunas (Lithuania), Riga (Latvia), Tallinn (Estonia) and St. Petersburg (Russia), and what are the influences to which these literatures are and have been exposed? The poets Vaiva Grainyté, Maarja Kangro, Aleksandr Skidan and Sergej Timofejev discuss these questions and read from their work.


Language Archipelago V: Poetry and self-perception in the Baltic acknowledges the kind support of the Embassy of Estonia, the Lithuanian Culture Institute, Latvian Literature and the Estonian Literature Centre.

Impressum Datenschutzerklärung AGB