SPECIAL: OSTAFRIKA

Filmforum Museum Ludwig, Köln

Filmforum Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn Fr, 17.09.2021 18:00 Uhr
Endet Fr, 17.09.2021 20:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

SPECIAL: OSTAFRIKA 

EMAILS TO MY LITTLE SISTER 

Regie: Solomon Mekonen; Äthiopien/Deutschland 2018; OF amharisch/engl. m. engl. UT; digital; 38 Min.

YENE FIKIR ETHIOPIA (MY LOVE ETHIOPIA)

Regie: Gabrielle Tesfaye; Äthiopien 2019; OF amharisch m. engl. UT; digital; 14 min. 

THE DARK ONE

Regie: Hakim Zziwa; Uganda 2020; OF m. engl. UT; digital; 15 min. 

SCALP DEEP

Regie: Naseeba Bagalaaliwo; Uganda 2020, OF m. engl. UT; digital; 7 min.

Vier Dokumentar- und Spielfilme aus Ostafrika (Gesamtlänge: 74 min.): 

Beunruhigt vom Wunsch seiner jüngeren Schwester, auch von Äthiopien nach Deutschland zu kommen, beschreibt der Regisseur Solomon Mekonen in EMAILS TO MY LITTLE SISTER, wie er sich durch den „weißen Blick“ wahrgenommen fühlt.

YENE FIKIR ETHIOPIA bietet einen kleinen Streifzug durch die äthiopische Geschichte mit märchenhaften Animationen, aktuellen Bildern und Archivaufnahmen.

THE DARK ONE verdeutlicht, dass unterschiedliche Hautfarben auch in Uganda zur Diskriminierung von Menschen führen. Manche versuchen deshalb, mit chemischen Mitteln ihre Haut aufzuhellen. Der Film ist ein Plädoyer gegen dieses „Bleaching“.

SCALP DEEP beschreibt die Schwierigkeiten einer jungen Afrikanerin, die sich mit den Reaktionen und Erwartungen anderer auseinandersetzt, nachdem sie sich für einen neuen Look entschieden hat.

In Anwesenheit des Regisseurs Solomon Mekonen



In Kooperation mit der DW Akademie

 

Impressum Datenschutzerklärung AGB