SCHATTEN SAMMELN

F2 Theater im Pflegewohnheim
Fidicinstr. 2, 10965 Berlin
Fr, 02.06.2023
Start: 18:00

Buy Tickets

You are about to convert a purchase from to SCHATTEN SAMMELN. Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for SCHATTEN SAMMELN. Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from SCHATTEN SAMMELN. Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

Vorverkauf beendet. Evtl. Restkasten vor Ort | Presale ended. Possible remaining tickets on site

About the Event

Performing Arts Festival Berlin 2023

SCHATTEN SAMMELN

Theaterensemble PAPILLONS

Das Theaterensemble PAPILLONS verknüpft in seiner poetisch-musikalischen Lesung „SCHATTEN SAMMELN“ eigene Gedichte der Akteur*innen, welche die Erfahrungswelten der betagten, zum Teil an Demenz erkrankten Menschen zum Ausdruck bringen. Inspiriert durch das lyrische Werk der Dichterin Aldona Gustas, einer Mitbewohnerin, und begleitet von Viola-Klängen des Musikers Mike Flemming entstehen poetische Miniaturen, die unter dem Schleier des Vergessens verschwunden zu sein schienen. Gereimt oder ungereimt kommt eine innere Welt zur Sprache, bisweilen dramatisch, dann wieder voller Humor.

ENGLISCH: In its poetic and musical reading SCHATTEN SAMMELN, the theater ensemble PAPILLONS connects with the poems of its protagonists which express the worlds of experience of people in old age, some of whom are suffering from dementia. Inspired by the lyrical work of the poet Aldona Gustas, a roommate, and accompanied by the sounds of the viola played by the musician Mike Flemming, poetic miniatures are created that seem to have disappeared behind the veil of forgetting. Rhyming or also not rhyming, an inner world is allowed to speak, at times dramatic and then again full of humor.

Von und mit: Fatima Deiries, Aldona Gustas (in memoriam), Siegrid Konopka (Gast),Ursula Krupp, Ella Kunzke (Gast), Maria Langgärtner (in memoriam), Bernd Leichsenring, Adelheid Lücke, Heiderose Neumann (Mundharmonika), Thorsten Schüler, Udo Thiel, Herbert Wehe, Elvira Werthmüller
Künstlerische Leitung, Konzept, Regie: Christine Vogt
Live Musik, Kompositionen: Mike Flemming (Viola)
Sprecher: Michael Hanemann
Beratung Gedichte: Aldona Gustas
Lichtdesign, Ton: Sven Keufner
Fotos: Christa Mayer
Assistenz: Claudia Blaich, Frances Kant
 

Mit Dank an Katrin Schmell (Einrichtungsleitung), Juliane Kaptain (Leitung Betreuung), Pflege-und Betreuungskräften und Theater Strahl. Eine Produktion von Stiftung Unionhilfswerk Berlin 2022. Mit besonderem Dank an Martina Seefeld (Corona Teststation der SLB-Services). Gefördert durch die Stiftung Unionhilfswerk Berlin und Seidenspur e. V.

Eine Koproduktion mit der Malerpoetin Aldona Gustas und deren Galerie (Browse Galery Berlin), dem Komponisten/Musiker Mike Flemming, dem Schauspieler Michael Hanemann. Eine Förderung durch die Stiftung Unionhilfswerk Berlin und Seidenspur e.V. Bisherige Förderungen: Fonds Darstellende Künste „Take Action“, Forberg-Schneider Stiftung, GVL Kulturförderung. Im Blick auf intergenerative Projekte (2021 und 2023) Zusammenarbeit mit der Grundschule auf dem Campus Rütli Berlin-Neukölln. Zusammenarbeit (2019) mit der Neuköllner Oper und dem Theater Strahl. Für den geplanten Modellversuch in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. S. Seeling "Institut für Duale Studiengänge" (FB Pflegewissenschaften, Hochschule Osnabrück), Prof. Dr. Ferenc Jadi (Bildender Künstler und Professor a.D., Universität Dortmund), Prof. Dr. H. Seitz (FH Potsdam FB Ästhetische Praxis und Theorie)

 

Event Organizer

Stiftung Unionhilfswerk Berlin
Schwiebusser Straße 18
10965 Berlin