Rot

Schauspiel Köln, Köln

Schauspiel Köln
Offenbachplatz
50667 Köln
Beginn Sa, 06.07.2019 20:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.



von John Logan



Ende der 1950er Jahre – Mark Rothko ist auf der Höhepunkt seines Ruhmes. Rothko, der Entwickler des Abstrakten Expressionismus, der Meister der Farbfeldmalerei, hat gerade den Auftrag für eine Serie von Wandbildern für das neue Seagram Building in New York bekommen – dotiert mit dem höchsten Honorar, das je einem Maler gezahlt wurde. Er heuert einen Assistenten an, ihm bei der Herstellung der Leinwände und dem Anmischen der Farben zu helfen. Ken ist jung. Und er hat einen anderen Blickwinkel auf Kunst und Gesellschaft. Dem klugen, aber auch aufbrausenden und sehr exzentrischen Wesen Rothkos kann er sich zunächst nur unterordnen – im Laufe der Zeit wächst aus der Beziehung zwischen Meister und Schüler, zwischen "Vater" und "Sohn", jedoch eine Begegnung auf Augenhöhe, die beide ihre Rolle neu überdenken lässt. Sie streiten über alte Meister und die neue Pop Art, die mit Warhol und Lichtenstein gerade Einzug in der Kunstwelt hält, sie diskutieren über das Apollinische und das Dionysische, über die Käuflichkeit von Kunst.
ROT entspinnt ein Wortgefecht über die großen Themen Kunst, Leben und Tod. Und ist dabei flirrend wie Rothkos Bilder selber...  

John Logan wurde 1961 in San Diego geboren. Nach seinem Abschluss an der Northwestern University in Chicago schrieb Logan zahlreiche Theaterstücke, die zum größten Teil in Chicago uraufgeführt wurden. Seit dem Jahr 2000 ist er vorwiegend als Drehbuchautor tätig. Für sein Theaterstück ROT wurde er 2010 mit dem Tony Award ausgezeichnet. Seine Drehbücher für The Aviator und Gladiator waren für den Oscar nominiert.
Melanie Kretschmann, Ensemblemitglied seit der Spielzeit 2013/14, realisiert mit ROT ihre zweite Regiearbeit am Offenbachplatz.
Impressum Datenschutzerklärung AGB