Osteingang // 26.11.2021

Halle Alte Feuerwache Köln, Köln

Halle Alte Feuerwache Köln
Melchiorstraße 3
50670 Köln
Beginn Fr, 26.11.2021 20:00 Uhr
Endet Fr, 26.11.2021 21:30 Uhr
How do I get my tickets?

Tickets will be send to you via e-mail directly after purchase. Additionally you will be forwarded to a page where you can directly download your tickets after payment is complete. In case you ticket is not delivered via mail please check your spam directory or contact the event organizer.

Can I get a payment receipt?

After purchase and in the email you receive after purchase, there is a link where you can download a receipt.

Can I return my tickets?

I paid ticket cannot be refunded by us, but you can alwyays ask the event organizer. Often, they are nice.

How can I pay for my tickets?

It depends on the payment methods, that the event organizer offers. The payment methods include, PayPal, Creditcard, Sofort and giropay.

What's Rausgegagnen Ticketing

Rausgegangen Ticketing is the technology, which enables the event organizer to offer online ticketing with few costs. as well as online marketing. If you are an event organizer and are interested in Rausgegangen Ticketing, please visit our website.

Ticketsale closed

There are currently no tickets available for this event.

OSTEINGANG


Theaterperformance mit Archiv


von


Oliver Bedorf & Julia Horn


Performance:  Rike Joeinig, Adrian Castello, Malin Gebken und Oliver Bedorf


Konzept & Interviews: Oliver Bedorf und Julia Horn


Fotos & Ausstellung: Julia Horn


Bühne & Ausstattung: Cordula Körber


Produktionsassistenz: Genoveva Wieland


Der Osteingang des E.v.B. - Gymnasiums in Wipperfürth/ NRW war Pausenraum und Rückzugsort gleichermaßen. Dort wurde während der Achtziger Jahre in jeder Pause schnell eine Zigarette geraucht, bevor es mit dem Unterricht weiter ging. Dieser Ort ist Ausgangspunkt für eine Erinnerungs- und Theaterarbeit. Der Schauspieler/Musiker Oliver Bedorf und die Fotografin Julia Horn besuchen im Sommer 2021 zehn ehemalige MitschülerInnen. Sie porträtieren diese Menschen in ihrem jetzigen Lebensumfeld und führen Interviews. Im Nachspüren aus heutiger Sicht geht es um die Sehnsüchte, Ideen und Träume von damals - und darum, was daraus geworden ist. Mit den gesammelten Bildern und Tonaufnahmen entsteht auf der Bühne ein neuer Osteingang in Form eines Archivs. 4 TänzerInnen und SchauspielerInnen entwickeln eigenständig Szenen zu dem Erinnerungsmaterial. Während des Theaterabends wechseln sich Szenen mit „Schulpausen“ ab, in denen die ZuschauerInnen selbst im Osteingang – Archiv stöbern dürfen.


Förderer:


Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Stadt Köln



 


 


Foto: Julia Horn


 

Impressum Datenschutzerklärung AGB