Metropolink #10 Diggidaniel / Serpentin / POL / Error / Speedboys & Friennds takeover

Metropolinks Commissary
South Gettysburg Avenue 46, 69124 Heidelberg
Fr, 26.07.2024
Start: 18:30 - Sat, 27.07.24 03:00 Uhr

Buy Tickets

You are about to convert a purchase from to Metropolink #10 Diggidaniel / Serpentin / POL / Error / Speedboys & Friennds takeover. Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for Metropolink #10 Diggidaniel / Serpentin / POL / Error / Speedboys & Friennds takeover. Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from Metropolink #10 Diggidaniel / Serpentin / POL / Error / Speedboys & Friennds takeover. Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

There are currently no tickets available for this event.

About the Event

SERPENTIN

SERPENTIN ist eine wahre Ausnahmekünstlerin, die mit ihrem einzigartigen Indie-Elektro-Sound Genregrenzen sprengt und sich wie ein Lauffeuer in der deutschen Newcomer-Szene verbreitet. Nach einer erfolgreichen ersten Festivalsaison 2023 mit über 18 Festivals in ganz Deutschland, wie z.B. auf dem MS DOCKVILLE, verbreitet sich ihre markante, intensive Stimme gepaart mit einem Songwriting, das einnimmt und nicht mehr loslässt, in ihrem selbst produzierten Sound zu einem Sturm aus Freiheit und Schmerz, der an niemandem spurlos vorbeizieht. Irgendwo zwischen Moderat und Paramore vermischt sich ihr Indie-Elektro-Sound zu einem deutschsprachigen Fiebertraum. Co-produziert von Ikarus und auf die Bühne gebracht durch eine explosive Live-Band, lässt ein SERPENTIN-Konzert jeden in ihrem reißenden Fluss treiben.


Error

Newcomer gibt es viele, aber die wenigsten klingen schon vom ersten Song an so eigen und einzigartig wie Error. Jeder Vergleich – egal ob musikalisch, stimmlich oder textlich – greift ins Leere. Aber wenn der 22-jährige Hamburger voller Melancholie von Einsamkeit, Angst vor der Zukunft und der Suche nach sich selbst singt, dabei mit den eigenen Gefühlen und Befindlichkeiten ringt und währenddessen mehr als einmal zu Boden geht und doch immer wieder aufsteht, spricht er damit ganz nebenbei seiner ganzen Generation aus dem Herzen. „Ich hatte eine Klavierlehrerin, die mir auf die Finger gehauen hat, wenn ich sie beim Spielen nicht richtig gehalten habe. Mit Kreativität hatte das nicht viel zu tun.“ - Das, was auf dem ausrangierten Laptop der Mutter entsteht, schon eher. Erst allzu Offensichtliches zwischen abgegriffenen C-Dur-Akkorden und 150 BPM-Taktung, ehe sich – beeinflusst durch britischen Kitsch-Pop und deutschsprachigen Indie der späten Zweitausenderjahre - mehr und mehr eine eigene Handschrift herauskristallisiert.


Diggidaniel

Diggidaniel zählt zu den aufstrebendsten Künstlern der neuen deutschen Welle. Inspiriert von Bands wie Depeche Mode, The Cure oder Joy Division entwickelt Daniel seinen Sound in zeitloser Manier mit großen Refrains und erschafft mit wenigen Worten eine derart mitreißende Atmosphäre, wie es bei einem Newcomer selten der Fall ist. Ohne Rücksicht auf Trends zu nehmen, kreiert er eine eigene Welt aus Zuversicht, Melancholie und lässt den Hörer an persönlichen Zweifeln und Wünschen teilhaben. Auf unverkennbare Art und Weise erweckt er damit Sehnsüchte nach Lebendigkeit und zieht mit dem Ausklang der Songs die Endlichkeit in den Moment. Kontrastiert von Daniels eigenen treibenden Produktionen, entstehen Songs, die zum introspektiven Herzschmerz tanzen lassen und doch Hoffnung versprühen. Es verschmelzen zeitlose Themen und lyrische Präzision mit zeitgemäßer Dynamik zu großen Momenten, welche sich vor allem in seinen Liveauftritten entfalten.


POL

Wenn sich Dave Bascombe (Depeche Mode) höchstpersönlich hinter den Pult setzt, um einen Song der Band zu mischen, kann man schon mal hellhörig werden! 2023 veröffentlichten POL nach ein paar Singles ihre erste EP und brachten mit ihrem analogen Sound die New Wave so authentisch zurück wie kaum eine andere Band. Neben der Musik sind Ruben & Matthjis außerdem eng mit der Haute Couture verbunden, indem sie als Models für Modehäuser wie Saint Laurent, Gucci, Valentino oder Dior arbeiten und auch Musik für einige dieser Marken produzierten. Mit „Comme Ça“ haben sie uns auf jeden Fall einen der hartnäckigsten Ohrwürmer der letzten Jahre ins Ohr gesetzt... Es könnte schlimmer sein :)

 

DJ Stage:

Speedboy & Friends takeover

Wir sind gespannt womit uns die Speedboys & ihre Friends überraschen werden. Eins ist klar: die Crew kann man einfach machen lassen :)

Event Organizer

Commissary.PHV
Patrick Henry Village 46
69124 Heidelberg