LES FEMMES DU PAVILLON J (THE WOMEN IN BLOCK J)

Filmforum Museum Ludwig, Köln

Filmforum Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn Do, 23.09.2021 21:30 Uhr
Endet Do, 23.09.2021 23:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

LES FEMMES DU PAVILLON J (THE WOMEN IN BLOCK J)

Regie: Mohamed Nadif; Marokko 2019; OF arab./frz. m. engl. UT; DCP; 95 min.

Drei Patientinnen und eine Krankenschwester treffen in einer psychiatrischen Anstalt in der marokkanischen Stadt Casablanca aufeinander. Trotz ihrer Altersunterschiede und ihrer unterschiedlichen sozialen Herkunft stemmen sie sich gegen ihre seelischen Leiden und entwickeln eine enge Freundschaft zueinander. Mit kleinen nächtlichen Fluchten kämpfen sie sich gemeinsam zurück ins Leben...

Beim Filmfestival Marrakesch erklärte Regisseur Mohamed Nadif dazu: „In dem Film geht es zwar auch um Depressionen, aber vor allem darum, wie Frauen, die schwach und in Not sind, sich durch ihre Freundschaft untereinander aus eigener Kraft befreien. Der Film richtet sich nicht gegen Männer. Er ist vielmehr eine Hommage an die Courage der Frauen, ohne die wir kein zufriedenes Leben führen könnten.“

Impressum Datenschutzerklärung AGB