KNOCK OUT

Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf, Wuppertal

Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf
Am Schmalenhof 6
42369 Wuppertal
Beginn Mi, 03.11.2021 17:30 Uhr
Endet Mi, 03.11.2021 19:00 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

You are about to convert a purchase from to KNOCK OUT. Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for KNOCK OUT. Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from KNOCK OUT. Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

„Der Mensch ist von Natur aus gut, ich glaube, es nachgewiesen zu haben.“ (Rousseau)


Der Moment der Inhaftierung gleicht einem “Knock Out”. Im Fallen in die Bewusstlosigkeit entschwindet die Wahrnehmung der Außenwelt. Die Trennung von Freund:innen, dem sozialen Umfeld und von der Familie ist nun Realität. Der Begriff “Knock Out” stammt aus dem Boxsport. Er leitet sich ab von dem englischen Verb to knock out (of time), wörtlich übersetzt: „jemanden (aus der Zeit) herausschlagen“. 


Gemeinsam mit jugendlichen Inhaftierten und dem Boxer Oliver Winter entwickelt die Regisseurin Elisabeth Pleß eine intensive Performance innerhalb der Mauern der JVA Wuppertal-Ronsdorf - einen Schlagabtausch verschiedener und gemeinsamer Lebensphilosophien und Gedanken. Eingeengte Bewegungen treffen auf Weite. 


Gibt es das naturgegebene Gut oder Böse? Was ist angeboren, welche Rollen scheinen durch die Gesellschaft fixiert? Welche Erwartungen werden an uns gestellt, als Mensch, als Mann, als Vater, als Sohn? 


KNOCK OUT ist ein Ort für Sehnsüchte und Träume, kanalisiert körperliches wie geistiges Auspowern. Und die Zuschauenden sind mittendrin, werden hineingezogen in die Gedanken und Gefühle einer abgeschlossenen Welt.


“Boxen ist so alt wie die Philosophie und im Grunde hat es sich nicht verändert seit dem alten Griechenland: Die zwei Boxer sind Partner, keine Gegner. Sie führen eine uralte Konversation, und wer am Ende die schlagenderen Argumente hat, hatte recht.” (Wladimir Klitschko)


VON UND MIT: Inhaftierten der JVA Wuppertal-Ronsdorf 


BÜHNENBILD/KOSTÜME: Max Pothmann TECHNIK: Christian Herbert MUSIKPRODUKTION: Joss Turnbull DRAMATURGIE: Anna-Mareen Henke KOORDINATION: Ulrike Hollander BOXTRAINING: Oliver Winter


PRODUKTIONSLEITUNG: Carina Gottschalk  REGIEASSISTENZ: Simon Greichgauer


REGIE: Elisabeth Pleß


Barrierefreiheit:
Am 03.11. wird die Vorstellung zusätzlich in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Es gibt einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer:innen.


Wichtige Hinweise



  • Einlass: ab 16:30 Uhr

  • Teilnehmen können nur vollständig geimpfte, genesene oder tagesaktuell getestete Personen (3-G-Regelung). Ein entsprechender Nachweis muss vor der Veranstaltung vorgezeigt werden. Es besteht Maskenpflicht!

  • Bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen. Dieser ist aufgrund der Sicherheitsstandards der JVA am Eingang als Pfand abzugeben. 

  • Möglichst keine elektronischen Geräte mitbringen oder am Eingang abgeben. Bei elektronischem Impfnachweis auf dem Handy muss das Handy anschließend am Eingang abgegeben werden.


Die Aufführungen können nur unter den am Tag der Veranstaltung gültigen Corona-Bedingungen durchgeführt werden. Bitte informiere dich dazu in den Tagesmedien und im Internet. Kurzfristige Änderungen sind jederzeit möglich.

Impressum Datenschutzerklärung AGB