Jim White (US) / Stereo Naked (D)

Konzertraum (ehemals Lichtung)
Ubierring 13, 50678 Köln
Sa, 28.10.2023
Start: 19:00 - 23:59 Uhr

Buy Tickets

You are about to convert a purchase from to Jim White (US) / Stereo Naked (D). Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for Jim White (US) / Stereo Naked (D). Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from Jim White (US) / Stereo Naked (D). Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

There are currently no tickets available for this event.

About the Event

Ein düsterer Mix aus Americana, Alternative Country und Südstaaten-Stories - Jim White kommt zu seinem einzigen Konzert in Deutschland nach Köln

 

JIM WHITE (US) – Southern Gothic

Der vielseitige Singer-Songwriter aus Athens, Georgia, passt in keine Schublade. Vor seiner 2017 erschienenen aktuellen Schallplatte (Waffles, Triangles & Jesus) veröffentlichte White sechs schwer kategorisierbare Alben sowie sehr viele noch seltsamere Nebenprojekte.
Man nennt ihn völlig zurecht „The King of Country Noir“: Jim Whites Lieder sind verträumt und düster. Er vereint spielend Folk, Country, Americana, Bluegrass und Pop.

Bevor er Musiker wurde, führte der in Florida aufgewachsene White ein zielloses, höchst abwechslungsreiches Leben. Der Mann, bürgerlich Mike Pratt, arbeitete in unzähligen Jobs: Er war Geschirrspüler, Model, Landschaftsgärtner, semiprofessioneller Tischfußballspieler, Rettungsschwimmer, Koch, Surfer, Surfbrett-Laminator und Straßenbauer. Dann fuhr er 13 Jahre lang ein Taxi in New York City.

2003 gelang ihm der Durchbruch als Protagonist der BBC-Dokumentation „Searching for the Wrong-Eyed Jesus“, einem verstörenden Roadtrip durch die ländlichen Südstaaten der USA. In dem Film treten auch ähnlich gesinnte Künstler auf – darunter 16 Horsepower, Cat Power, The Handsome Family und Johnny Dowd.

Auf der Bühne ist White zwischen den Stücken ein großartiger Geschichtenerzähler. Begleitet wird er beim Kölner Konzert von den beiden wunderbaren belgischen Künstlern Nicolas Rombouts (Bass) und Geert Hellings (Gitarre).

Links:
Homepage: http://jimwhite.net/
Facebook: https://www.facebook.com/jimwhiteofficial/
Videos:
https://www.facebook.com/jimwhiteofficial/videos/1562159200490132/
https://www.youtube.com/watch?v=gwK_CjL1TRo
https://www.youtube.com/watch?v=HYuW8dG7vw0
https://www.youtube.com/watch?v=JFInL8drerk

Das meinen die anderen:

LA Times: „Entschieden seltsam, entzückend wahnsinnig“
taz: „Der seltsame Heilige“
David Byrne (über Jims Film): „Beautiful, dark and weird stuff!“

Stereo Naked

Americana / Folk

Stereo Naked sind der neuseeländische Kontrabassist Pierce Black und die Banjospielerin Julia Zech, wenn sie mit dieser ungewöhnlichen Kombi ihr Publikum verzaubern. Gefunden haben sie sich über die Kölner Bluegrass Szene und haben auf dieser Basis ihren ganz eigenen folkigen "nackten" Sound entwickelt. 

Nach vielen gemeinsamen Kilometern, Abenteuertouren durch Europa von Irland bis nach Litauen, ist 2022 ihr zweites Album "Unseen Course" erschienen. 

Bei ihren Live Konzerten prallen Charme auf trockenen Humor und jeder Song ist eine kleine handgeformte Geschichte. Was Stereo Naked schaffen, ist ihre gemeinsame Leidenschaft, nämlich den Bluegrass aus seiner Nische zu holen und ihn mit ihrem Songwriting verspielt und berührend für ein breites Publikum zu verwerten. 

 

Nach den Live Konzerten wird uns noch Marcus Bäcker ("Songs to play" auf 674.fm) mit Americana Spezialitäten vom Plattenteller begeistern.

 

Veranstalter: Klub der 40 e.V. www.klubder40.de
powered by https://674.fm

 

Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr
20 Euro Eintritt Abendkasse, 10 Euro für Köln-Pass Inhaber (nur AK)
20 Euro VVK (inkl. Geb.) 

Event Organizer

Klub der 40 e.V.
Krefelder Str. 7
50670 Köln