Helge Letonja & Kossi Aholou- Wokawui »La mer en moi (Das Meer in mir)«

Schwankhalle
Buntentorsteinweg 116, 28201 Bremen
Sa, 11.05.2024
Start: 20:00

Buy Tickets

You are about to convert a purchase from to Helge Letonja & Kossi Aholou- Wokawui »La mer en moi (Das Meer in mir)«. Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for Helge Letonja & Kossi Aholou- Wokawui »La mer en moi (Das Meer in mir)«. Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from Helge Letonja & Kossi Aholou- Wokawui »La mer en moi (Das Meer in mir)«. Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

Keine Tickets mehr im Vorverkauf. Restkarten an der Abendkasse erhältlich. / No more tickets available in pre-sale. Remaining tickets at the box office.

About the Event

Viele Menschen fliehen über das Mittelmeer nach Europa und erleben dabei einschneidende Momente und Traumata, vielleicht auch Solidarität auf See.
Wie verarbeiten die Angekommenen ihre Empfindungen nach der Überfahrt? Was bleibt von der Erfahrung, der Erinnerung an die Odysee? Zusammen mit Fremden der Gefahr der Elemente ausgeliefert, mit der Hoffnung auf Ankunft, der Perspektive einer möglichen Seenotrettung und der Angst zurück gedrängt zu werden?
Mit La mer en moi (Das Meer in mir) begibt sich der Choreograf Helge Letonja zusammen mit dem togolesischen Tänzer Kossi Aholou-Wokawui auf eine künstlerische Spurensuche.
Letonja verwandelt die Bühne in einen Raum, der ganz vom Wasser bestimmt ist. Spuren lösen sich im Wasser auf und Zeitebenen vermischen sich. Rück- und Vorblenden verweben sich zu Geschichten und spiegeln uns die aufgewühlte Seelenlandschaft von Menschen, die ihr Leben nach extremen Erfahrungen beruhigen und neu beginnen. Wasser als der sanfte und tiefgründige Ort der Reflexion und als wildes, aufgewühltes Element, in dem der Mensch ein Spielball der Gezeiten und sich abschottender Mächte wird.

Über die Künstler*innen

Helge Letonja, Choreograf und künstlerischer Leiter von steptext dance project und der Tanzkompanie Of Curious Nature, hat mehr als 50 weltweit präsentierte Tanzwerke geschaffen, oft realisiert in interdisziplinären und transkulturellen Kollaborationen. Als Choreograf schafft Letonja vitale Reibungsflächen und vibrierende Bilder, die gesellschaftliche Zustände und Prozesse spiegeln und emotionale und mentale Bewegungen individueller und sozialer Körper mit metaphorischen Kontexten verbinden. In seinen jüngsten Arbeiten mit Of Curious Nature vertieft er unter anderem mit somatischem Bewegungstraining die künstlerischen Ausdrucksformen seines Ensembles, um die Komplexität des heutigen Menschen zu zeichnen. Sein Repertoire reicht von dynamischen, kraftvollen Ensemblestücken über feinstoffliche Sinnbilder. Dabei lassen sich seine Arbeiten als Kaleidoskop visueller Assoziationen in organischen Bühnenlandschaften bis hin zu Choreografien, die sich ganz dem Dialog zwischen Tanz und Musik widmen, einordnen. Zudem ist Helge Letonja sowohl in seiner Wahlheimat Bremen als auch bundesweit, als Vorstand im Dachverband Tanz, ein unermüdlicher Fürsprecher für die Belange des Tanzes und engagiert sich in vielfältigen Kooperationen für die Stärkung und Vermittlung der Tanzkunst. So erschließt er den Tanz als Mittler kultureller Diversität, gesellschaftlicher Teilhabe, interdisziplinärer Kunst und Forschung.

Kossi Sebastien Aholou-Wokawui wuchs im Togo auf und lernte traditionellen und zeitgenössischen afrikanischen Tanz sowie Modern und Jazz Dance in verschiedenen Ensembles. Er absolvierte Fortbildungen u. a. bei Stephanie Thiersch sowie an der École des Sables, Senegal und war als Workshopleiter am Théâtre National d’Haïti tätig. Seit 2012 arbeitet Aholou-Wokawui kontinuierlich mit steptext dance project zusammen und tanzte seither in zahlreichen Produktionen von Helge Letonja im In- und Ausland. 2018 kreierte er mit Tomas Bünger das Tanzstück Dans la Peau de L’Autre, 2022 kam sein Solo BeGreifen zur Uraufführung. Seit 2019 ist er Tänzer des Ensembles Of Curious Nature und choreografierte 2023 erstmalig für die Kompanie. Sein Stück Ezan-Kélé wurde in dem dreiteiligen Abend Moving Mountains uraufgeführt. In vielfältigen Kooperationen leitet Aholou-Wokawui Workshops in Contemporary Afro und gestaltet transkulturelle Jugendtanztheater-Projekte. „

 

 

Infos zur Barrierefreiheit

Die Vorstellung dauert ca. 60 Minuten ohne Pause.

Die Schwankhalle ist »barrierefrei« (nach DIN 18040-01). Alle Veranstaltungsräume der Schwankhalle sind ebenerdig und stufenlos erreichbar. Der Publikumsbereich auf der Tribüne ist bestuhlt. Es gibt zwei Rollstuhlplätze, die nach Verfügbarkeit reserviert oder als Ticktet-Kategorie im Onlineshop und an der Abendkasse ausgewählt werden können. Weitere Informationen zur Barrierefreiheit unserer Räumlichkeiten finden Sie hier. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter ticket@schwankhalle.de oder 0421 520 80 70.

Event Organizer

Schwankhalle / Neugier e.V.
Buntentorsteinweg 116
28201 Bremen