Ensemble Aventure: Ελλάς – Ränder und Zentren

Schwere Reiter – Tanz Theater Musik
Dachauer Straße 114a, 80636 München
Fr, 19.04.2024
Start: 00:00 - Fri, 19.04.24 22:00 Uhr

Buy Tickets

You are about to convert a purchase from to Ensemble Aventure: Ελλάς – Ränder und Zentren. Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for Ensemble Aventure: Ελλάς – Ränder und Zentren. Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from Ensemble Aventure: Ελλάς – Ränder und Zentren. Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

There are currently no tickets available for this event.

About the Event

Das Konzept von – nicht selten selbst ernannten – Zentren wird in jüngerer Zeit vermehrt in Frage gestellt. Mit „Ελλάς – Ränder und Zentren“ wendet sich das Freiburger Ensemble Aventure der Gegenwartsmusik griechischstämmiger Komponist:innen zu und spielt u.a. zwei Werke des seit langem in München lebenden Minas Borboudakis sowie eine Auftragskomposition der Berliner Komponistin Irini Amargianaki. Mit dem Programm hinterfragt das Freiburger Ensemble geographische, ästhetische und personelle Zentren der Gegenwartsmusik und reflektiert das Spannungsfeld von Zentrum und Rändern auf verschiedenen Ebenen.

 

Programm:

Irini Amargianaki (*1980) - It's all Greek to me (2023/24) für Flöte, Klarinette, Fagott, Schlagzeug, Klavier, Violine, Viola und Violoncello – UA, Kompositionsauftrag gefördert vom Musikfonds

Minas Borboudakis (*1974) - ROAI V [midi ballade] (2010) für Viola, Bassklarinette und präpariertes Klavier

Minas Borboudakis (*1974) -  Photonic constructions I (2006) für Flöte (auch Bassflöte), Klarinette (auch Bassklarinette), Schlagzeug, Klavier, Violine, Viola, Violoncello

Dimitrios-Nikolaos Stavrou *1991) - Αλλοίωσις (Alloíōsis, Veränderung) (2021) für Bassklarinette, Fagott, Schlagzeug, Klavier und Viola

Georgia Koumará (*1991) - I dreamed a dream that wasn´t mine (2016) für Flöte (auch Piccolo), Bassklarinette, Fagott, Violine,Viola und Violoncello

Vasiliki Krimitza (*1989) - Collider (2015) für Flöte, Bassklarinette, Schlagzeug, Klavier, Violine und Violoncello

Vasiliki Kourti-Papamoustou (*1988) - Duo (2016) für Viola und Violoncello

Phoebe Bognár (Flöte ), Andrea Nagy (Klarinette), N.N. (Fagott), Nicholas Reed (Schlagzeug), Akiko Okabe (Klavier), Friedemann Treiber (Violine),Katharina Schmauder (Viola) Elio Manuel Herrera (Violoncello)

 

Event Organizer

scope - Spielraum für aktuelle Musik
Dachauerstr. 114a
80636 München