Die lange Filmnacht: The Devil Inside

Filmforum NRW
Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Fr, 19.04.2024
Start: 20:15 - 22:45 Uhr

Buy Tickets

You are about to convert a purchase from to Die lange Filmnacht: The Devil Inside. Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for Die lange Filmnacht: The Devil Inside. Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from Die lange Filmnacht: The Devil Inside. Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

There are currently no tickets available for this event.

About the Event

Wütend, wahnsinnig und witzig: Die Lange Filmnacht ist ein wilder Parcours durch die Filmgeschichte widerständiger Akteur*innen und Filmemacher*innen, die vorherrschende Verhältnisse auf den Kopf stellen und sich von auferlegten Fesseln befreien.

White Trash Girl: The Devil Inside
Jennifer Reeder
USA 1996 8’

Die filmische Schöpfung des legendären White Trash Girls, das gegen
Geschlechter- und Klassenverhältnisse rebelliert.

+

Phyllis
Zina Saro-Wiwa
NG 2010 15’

Episoden aus dem Alltag einer »psychischen« Vampirin, die von Nolly-
wood-Dramen besessen ist.

+

Patouillard a une femme jalouse
Roméo Bosetti
FR 1912 6’

Sarah Duhamel als eifersüchtige Gattin in einer überzeugenden Crossdressing-Performance.

+

Miracle Whip [Befreit]
ELA EIS
BRD 1979 8’

Mit einer energetischen Peitsche in der Hand liefert ELA EIS eine kraftvolle Performance zur Befreiung der Frau.

In Kooperation mit IMAI, Düsseldorf,
im Rahmen von »Circulating Copies«.

+

... hab ich euch nicht glänzend amüsiert?
Gabriele Stötzer
DDR 1989 6’

Eine ins Bild gesetzte Kampfansage an das System.

+

Sardine
Ashley Hans Scheirl, Ursula Pürrer
AT 1984 2’

Ein wilder assoziativer Ritt am Fernsehmonitor.

+

Possibly in Michigan
Cecelia Condit
USA 1983 12’

Kannibalismus, Begehren und Schrecken in Mittelamerika, wo die Schöne auf das Biest in den Einkaufszentren der Vorstädte trifft.

+

Es Nervt – Die Goldenen Zitronen feat. LaToya Manly-Spain
Ted Gaier, Christopher Radke, Oloruntoyin La Toya Manly-Spain
DE 2019 4’

Ein Parcours durch den alltäglichen Rassismus, der sich durch Podiumsdiskussionen, Cultural Appropriation, Polizeikontrollen und toxische Männlichkeit schlängelt.

+

Retaliation
Hanna Ljungh
SE 2007 5’

Mit roher Kraft lässt eine Frau ihrer Frustration freien Lauf – ein Gebaren,
das traditionell den Männern vorbehalten ist.

+

I Would Like to Rage
Chloé Galibert-Laîné
FR 2023 11’

Ein Desktop-Dokumentarfilm über die medialen Floskeln von Wut.

+

Let Iranian Vampires Suck your Blood; Horror Beyond the Camera
Eine Lecture Performance
von Negar Tahsili

Premiere 20’

Tahsili untersucht die auffällige Abwesenheit von Horrorfilmen, die von iranischen Filmemacher*innen gedreht wurden, die sich als solche identifizieren. Inspiriert von Carol J. Clovers Buch »Men, Women, and Chain Saws« und Hélène Cixous’ Essay »Aller à la mer«, zeigt Tahsili anhand von Bildern und Filmsequenzen, wie gewöhnliche Szenen in iranischen Filmen als Horrormomente gesehen werden können. Tahsili betont, dass die exotisierenden Darstellungen häufig alternative Darstellungen im Westen überschatten, und entschlüsselt auf subtile Weise die Komplexität, mit der Filmemacher*innen und weibliche Identifikationsfiguren in der iranischen Kinolandschaft konfrontiert sind.

+

Blutclip
Pipilotti Rist
CH 1993 3’

Rists Körper als Leinwand, eine lustvolle Performance mit Menstruationsblut und Edelsteinen.

+

Kitchen Sink
Alison Maclean
NZ 1989 14’

Alles beginnt mit einem Haar im Küchenabfluss … Eine kleine Horror-
fabel über Angst und Sehnsucht.

+

Hematic Cultures
Anaís Córdova Páez
EC / ES 2023 3’

Filmische Versetzung mittels Menstruationsblut. Ein Experimentalfilm über kleine Ökosysteme, die auf Filmen und in unseren Körpern existieren.

+

I Am a Horse
Chaerin Im
KR / DK 2022 8’

Was passiert, wenn die prächtige Pferdefrau in der patriarchalischen Gesellschaft Koreas ankommt?

+

Trying to Forget You
Simon(e) Jaikiriuma Paetau, Aérea Negrot
DE 2019 8’

In Erinnerung an Aérea Negrot: Eine spontane Performance auf den Straßen Berlins und ein wütender Bürger.

+

Amanita Muscaria
Hajdi Đukić Grba
RS 2022 9’

Unheimliche Kräfte drohen, das friedliche Leben des jungen Biologen Eugene zu zerstören.

+

Like Lucifer — Go! Go! Gorillo
Kurdwin Ayub
AT 2019 5’
Kurdwin Ayub tanzt in ihrem schwarzen Tschador durch Wien. Reaktionen der Passant*innen bringen sie nicht aus dem Takt.

+

The Language of Rage
Alison Peirse
GB 2023 3’
Ein kurzer Videoessay über das weibliche Verlangen, wütend zu sein.

 

Alle Informationen zum Internationalen Frauen Film Fest Dortmund+Köln finden Sie unter frauenfilmfest.com und auf unseren Social Media-Kanälen Facebook und Instagram.

Event Organizer

IFFF Dortmund | Köln e. V.
Küpferstraße 3
44122 Dortmund