DIASPORA SHORTS 2

Filmforum Museum Ludwig, Köln

Filmforum Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn Sa, 25.09.2021 22:00 Uhr
Endet Sa, 25.09.2021 23:55 Uhr
Wie bekomme ich meine Tickets?

Die Tickets werden nach dem Kauf direkt per E-Mail zugeschickt. Zudem kommst du nach dem Kaufprozess direkt auf eine Seite, wo du dein Ticket runterladen kannst. Sollte dein Ticket nicht bei dir ankommen ist es womöglich im Spam Ordner gelandet. Ansonsten einfach beim Veranstalter nachfragen.

Kann eine Rechnung erstellt werden?

In der Kaufbestätigungsemail, bzw. wenn du dein Ticket gekauft hast, gibt es einen Button, der automatisch eine Rechnung als PDF generiert.

Kann ich meine Tickets zurückgeben?

Ein gekauftes Ticket kann in der Regel nicht zurückgenommen werden. Aber frag doch einfach beim Veranstalter nach. Meistens sind diese ziemlich nett.

Wie kann ich mein Ticket bezahlen?

Es kommt darauf an, welche Zahlungsmethode der Veranstalter anbietet. PayPal ist immer möglich, ansonsten gibt es noch die Möglichkeit über Kreditkarte, Sofortüberweisung, oder Giropay zu bezahlen, wenn der Veranstalter diese Zahlungsmethoden freigeschaltet hat.

Was ist Rausgegangen Ticketing

Rausgegangen Ticketing ist die Technologie, die es dem Veranstalter ermöglich mit möglichst geringen Kosten einen Online Ticketvorverkauf zu implementieren, wie auch tolles Online Marketing zu schalten. Wenn du ebenfalls Veranstalter bist und dich für Rausgegangen Ticketing interessierst, dann besuch gerne die Webseite.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.

IN DEUTSCHLAND

Regie: Christoph Mushayija Rath; Deutschland/Guinea 2019; OF dt. m. engl. UT; digital; 15 min.

BLACK AMERICA AGAIN

Regie: Bradford Young; USA 2016; OF engl. ohne UT; digital; 22 min.

BREAKFAST IN KISUMU

Regie: Rebecca Achieng Ajulu-Bushell; UK/Kenia/Südafrika 2019; OF engl. m. dt. UT; digital; 37 min.

BLACK LADY GODDESS

Regie: Chelsea Odufu; USA 2020; OF engl.; digital; 27 min.

MISS BLACK GERMANY

Regie: Elisha Smith-Leverock; Deutschland 2018; OF dt. m. engl. UT; digital; 13 min.

HERE/NOT HERE

Regie: Bim Ajadi; UK 2020; OF engl./Gebärdensprache m. engl. UT; digital; 29 min.

In der zweiten Staffel der Diaspora-Shorts präsentieren die Gastkurator*innen Nancy Mac Granaky-Quaye und Abel Michael cineastische Geschichten über Selbstbehauptung und Empowerment aus den USA, Großbritannien und Deutschland. Ihr Gast in dieser Kurzfilmnacht ist der Regisseur Christoph Mushayija Rath. (Gesamtlänge: 123 min.)

IN DEUTSCHLAND erzählt von einem Jungen namens Ouakam und seinen Freunden, die nach einem schweißtreibenden Fußballspiel zu einem Deutschen in ihrer Nachbarschaft aufbrechen, der einen wunderschönen Pool haben soll...

Inspiriert von dem gleichnamigen Studioalbum des Rappers Common feiert BLACK AMERICA AGAIN die Schönheit, Stärke und Beharrlichkeit der afroamerikanischen Gesellschaft.

BREAKFAST IN KISUMU schildert die Geschichte eines politischen Exilanten – Professor Rok Ajulu – und seiner Rückkehr nach Afrika.

Die afrofuturistische Webserie BLACK LADY GODDESS spielt im Jahr 2040 in der „Sirus B Galaxy“. Am Tag des Jüngsten Gerichts rechnet eine Schwarze Göttin mit den Menschen ab.

Bei ihren Vorbereitungen auf die Wahl zur MISS BLACK GERMANY erzählen vier Frauen von ihren persönlichen Erfahrungen mit den überwiegend weißen Schönheitsidealen, mit denen sie aufgewachsen sind. 

HERE/NOT HERE ist ein Film mit taubstummen Darsteller*innen für Menschen mit und ohne Hörschäden. Konzipiert von dem britischen Hiphop-Artist Jonzi D. verschmelzen darin Tanz, Musik, Gebärden und Schrift zu einer neuen visuellen Filmsprache.

In Anwesenheit des Regisseurs Christoph Mushayija Rath und der Kurator*innen Nancy Mac Granaky-Quaye und Abel Michael

Impressum Datenschutzerklärung AGB