DEFORREST BROWN: ELECTRIFY YOUR MOJO! TECHNO SCHWARZ WEISS? + RAFUSH + BOOGIE BREAKS

Import Export
Schwere Reiter Str. 2, 80797 München
Do, 25.08.2022
Start: 18:00 Uhr

Buy Tickets

How do I get my tickets?

Tickets will be send to you via e-mail directly after purchase. Additionally you will be forwarded to a page where you can directly download your tickets after payment is complete. In case you ticket is not delivered via mail please check your spam directory or contact the event organizer.

Can I get a payment receipt?

After purchase and in the email you receive after purchase, there is a link where you can download a receipt.

Can I return my tickets?

I paid ticket cannot be refunded by us, but you can alwyays ask the event organizer. Often, they are nice.

How can I pay for my tickets?

It depends on the payment methods, that the event organizer offers. The payment methods include, PayPal, Creditcard, Sofort and giropay.

What's Rausgegagnen Ticketing

Rausgegangen Ticketing is the technology, which enables the event organizer to offer online ticketing with few costs. as well as online marketing. If you are an event organizer and are interested in Rausgegangen Ticketing, please visit our website.

You are about to convert a purchase from to DEFORREST BROWN: ELECTRIFY YOUR MOJO! TECHNO SCHWARZ WEISS? + RAFUSH + BOOGIE BREAKS. Please click on continue and chose your new tickets. The payment amount of your original tickets will be refunded to you minus a conversion fee of € per ticket. The conversion fee and the possible difference to your original purchase will be charged.

You are about to cancel your reservation for DEFORREST BROWN: ELECTRIFY YOUR MOJO! TECHNO SCHWARZ WEISS? + RAFUSH + BOOGIE BREAKS. Please confirm the cancelation of your reservation.

You are about to change your reservation from DEFORREST BROWN: ELECTRIFY YOUR MOJO! TECHNO SCHWARZ WEISS? + RAFUSH + BOOGIE BREAKS. Please select a new event to change your reservation to.

Choose Seats

Ticketsale closed

Aber es gibt noch Tickets an der Abendkasse.

About the Event

18.00 Einlass + DJ Boogie Breaks
19.30 Lecture DeForrest Brown
20.00 Panel
21.00 DJ performance DeForrest Brown
22.30 Rafush

Electrify your Mojo! Techno Schwarz Weiss?

Wo liegen die Wurzeln der elektronischen Musik vergraben? Wir begeben uns auf Spurensuche.

Als der in Alabama aufgewachsene „ex-amerikanische“ Rhythmusanalytiker und Autor DeForrest Brown Jr. letztes Jahr unter der profilmarkanten Forderung „Make Techno Black Again!“ die schwarzen Wurzeln des Techno beschwor und sein Buch mit dem Titel „Assembling a Black Counter Culture“ ankündigte, war die Resonanz in den europäischen Feuilletons und Radiostationen unüberseh- und hörbar. Vor allem die breite Masse der „weissen“ Technoliebhaber*innen waren zu einem großen Teil bestürzt und man wunderte sich tatsächlich, dass nicht wenige in der Szene sich zu subtil rassistischen Schimpftiraden in den Kommentarzeilen der Social Media Plattformen verleiten liessen – Zumal man sich eben genau in dieser Szene ja seit Jahrzehnten im hedonistisch-weltbürgerlichen Liebestaumel immer gerne betont abgeklärt und gelassen gab.

Nun wehrt man sich mit Händen und Füssen gegen diese scheinbar unerhörte „Geschichtsverdrehung“ mit dem althergebrachten Verweis auf Kraftwerk und die „Computer des weissen Mannes“, ohne die die Wende von analoger zu digitaler Musik ja nicht möglich gewesen sei. „Techno war und ist die Musik von Allen für Alle“ heisst es da und man solle diese universelle Musik doch bitte nicht für den antirassistischen Disput missbrauchen.

Aber vielleicht zeigt uns ja dieser riesige irrationale Aufschrei, dass man eben doch über solche Dinge sprechen sollte? Vielleicht geht es ja auch nicht um einen Missbrauch im Namen eines übereifrigen Aktivismus, sondern eher darum, unpopuläre und weniger bekannte Themen im Zusammenhang mit der Entwicklung der Elektronischen Musik einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln? Warum denn nicht? Da wäre zum Beispiel der Detroiter Dj und Radiomacher Electrifying Mojo, der Ende der 70er Jahre die neuesten Groovekanonen der lokalen Soul und Funklabels in seiner Sendung gerne mit dem neu in Europa aufkommenden New Wave kombinierte und dadurch automatisch eine neue Musikrichtung – nämlich der Electro Funk – geboren wurde. Dieser feierte als althergebrachte „Break Dance Music“ zwar furiose Comebacks, aber seiner Rolle als einer der Triebfedern auch der europäischen Elektronischen Musik wurde selten Rechnung getragen.

All diese Themen sollen an diesem Abend zur Sprache kommen:

Er ist ein Vertreter der Kampagne Make Techno Black Again. Digitale Audios und erweiterte Medien produziert er  als Speaker Music. In seiner Arbeit erforscht er die Verbindungen zwischen der schwarzen Erfahrung in industrialisierten Arbeitssystemen und der schwarzen Innovation in der elektronischen Musik. Zahlreiche Vorträge führten ihn zu Spotify for Artists, an das Co.Lab, die Brown University und die Yale University. Als Autor ist er für Artforum, NPR, Mixmag und Afropunk tätig. Kürzlich unterrichtete er einen Studiokurs mit dem Titel (alt) reality an der Parsons School of Design | The New School zusammen mit Jazsalyn Nachelle von black beyond. Außerdem war er der erste Suzanne Fiol Curatorial Fellow im Issue Project Room und ein Artist-in-Residence der Rauschenberg Residency. Am Juneteenth 2020 veröffentlichte er das Album Black Nationalist Sonic Weaponry auf Planet Mu. Bei Primary Information erscheint in Kürze sein erstes Buch Assembling a Black Counter-Culture.
[Mixmag]

Rafa Cunha aka Rafush from yokoyoko | BERLIN

Berlin based Djane Rafa Cunha aka Rafush  has been claiming her space throughout the club scene. An artist who can easily change platforms to express herself  and take the stand for what she believes.

Co-founder of the fresh born collective Yoko Yoko, an afro futurist, multi-disciplinary BIPOC collective, and OUCH, originally a party series, for those tired of the binary sounds (Techno/House) that occupies most of the lineups, developing to a collective, a radio show, recently premiered at Cashmere Radio, she sees an urgent need of  inclusion and awareness in club culture. Before techno was white and hedonistic, it was black and political. Originally conceived—as a reaction to inner-city decay, as a byproduct of African-American struggle, as a form of protest. Underground Resistance was in no way a euphemism, but a reality. Inclusion, awareness and dance floor politics still belong to nowadays club culture.

 

Boogie Breaks

Die Partyreihe Sendling Boogie Breaks ist seit nun mittlerweile schon 16 Jahren ein fester Garant für oldschool Hip Hop, Miami Bass und Electrofunk in München und damit wohl die am längsten laufende regelämßige Veranstaltung dieser Art in Süddeutschland. Mit DJ EX, Ayatollah Bass und Steril sind drei der Urbesetzung an diesem Abend vor Ort und freuen sich auf eine lebhafte Diskussion und gute Musik.

Event Organizer

Kunstzentrat e.V.
Morassistr. ( RGB ) 4
80469 München